Nonna Martha, Brauhaus Goldener Engel KG, Ingelheim, Deutschland - FRANKEN\ARCHITEKTEN

Nonna Martha

Quando uno è contento di se stesso, ama l'umanità.
Luigi Pirandello

Das "Nonna Martha" in der Stadtmitte von Ingelheim ist nach dem "Brauhaus Goldener Engel", welches auch von Franken Architekten entworfen worden ist, das zweite Restaurant der Brauhaus Goldener Engel KG in Ingelheim. Das "Nonna Martha" Konzept spielt mit Assoziationen zur ländlichen, traditionellen, einfachen Küche Italiens und ist eine Hommage an die italienische "Nonna" am Herd. Es bietet auf 208 Quadratmetern eine große Auswahl von Sitzplätzen in unterschiedlichen Sitzhöhen und Kombinationen, vom kommunikativen langen Esstisch, über Sofas und Barhocker zur Wandbank und der intimeren 2-er Tischbestuhlung. Inszeniert wird dies durch ein innenarchitektonisches Materialkonzept aus rohem, unbehandeltem Holz, Kacheln und Industrieemaille. Die gesamte Wandabwicklung bildet eine reliefartige Struktur aus dunkel gebeiztem Fichten- und Eichenholz kontrastierend zu dem weiss gekachelten Barkörper und den Leuchten. Der schlichte, schlammgraue beschichtete Boden unterstreicht das Einfache des Interiors und passt sich dem reduzierten Farbspektrum an, welches durch ein Lichtkonzept aus unterleuchtetem Bartresen, sowie Glühlampen, schwarzen und weissen Pendelleuchten in unterschiedlichen Größen pointiert wird. Diese Ästhetik der Cucina povera setzt sich bis in die Tableware fort.

Kunde Brauhaus Goldener Engel KG
Standort Ingelheim, Deutschland
Projekt-Team Prof. Bernhard Franken, Natascha Baier
Status Fertiggestellt 2012
Dimension 208 m²

Narrative Spaces

parametric

semantic

scenographic

„Szenografie beschränkt sich

nicht auf die Bühne oder die Leinwand, auch nicht auf Events und Messen. Sie ist ein Entwurfsansatz, der in der Narration wurzelt und auch auf Gebäude oder sogar städtebau-
liche Aufgaben angewendet werden kann.“

mehr...

ritual

Publikationen

  • Fizzz #06, Gastro.Culture.Now!
  • food service, dfv Verlagsgruppe, 4/2013