Upside Down , BMW Group, Tokyo Motorshow,, Japan - FRANKEN\ARCHITEKTEN

Upside Down

Der BMW Messestand in Tokyo ist geprägt durch eine thematische Bipolarität zwischen Effizienz und Performance. Das Thema „Efficient Dynamics“ wird im vorderen Bereich des Standes durch ein großes Dach räumlich gefasst. Dem gegenüber steht das Thema „Performance“ mit einem niedrigen Baukörper, der sehr stark mit dem Boden verbunden ist. In diesem Superspace wird ein „Rennstall“ inszeniert

Kunde BMW Group
Standort Tokyo Motorshow,, Japan
Projekt-Team Prof. Bernhard Franken, Cathrin Loose, Frank Brammer, Sarah Bolius, Karl-Friedrich Horrer
Partner

IBZ+L

Status Fertiggestellt 2007
Dimension 1.125 m²

Narrative Spaces

parametric

semantic

scenographic

„Szenografie beschränkt sich

nicht auf die Bühne oder die Leinwand, auch nicht auf Events und Messen. Sie ist ein Entwurfsansatz, der in der Narration wurzelt und auch auf Gebäude oder sogar städtebau-
liche Aufgaben angewendet werden kann.“

mehr...

ritual