Voronoi Chair, Deutscher Designer Club e. V., IMM 2011, Köln, Deutschland - FRANKEN\ARCHITEKTEN

Voronoi Chair

Im Rahmen des global:local Projekt, unter der Schirmherrschaft von DDC und Asahikawa Furniture Industry, hat Franken Architekten den Voronoi Chair entworfen. Die Initiatoren und Kuratoren des Projektes sind Wolf Udo Wagner (Designer DDC Vorstand international) und Minoru Naghara (Designer, Chairman).Der Stuhl wurde auf Computer basierenden Herstellungsmethoden in Kombination mit japanischer Handwerkskunst aus dem nachhaltigen Rohstoff Holz gefertigt. Der zellularen Form von Holz liegt die sogenannte Voronoi Zellstruktur zugrunde. Der Voronoi Chair entsteht aus einem Cluster von Raumzellen, die sich analog dieser Voronoi Zellstruktur verhalten. Seine Gesamtform besteht aus einem Ausschnitt aus einer Voronoi Zelle. Auf jedes Segment der Zelle wird wiederum die Voronoi Zellstruktur in einem kleineren Maßstab projeziert. Der fraktale Selbstbezug von Form und Muster deutet an, dass auch die nächstkleinere Ebene des Holzmaterials, unsichtbar für das Auge des Benutzers, von zellularer Natur ist. Obwohl die Form nicht dem herkömmlichen axial-symmetrischen Design Paradigma eines Stuhls entspricht, stellen die zellulären Bezüge ein Gefühl von ausgeglichenen Proportionen her. Der Voronoi Chair vereint die japanische Tradition der Naturnachahmung mit dem zeitgenössischen westlichen Ansatz der Formgenerierung in einem Prozess der Simulation mit Hilfe eines natürlichen Algorithmus. Dadurch entsteht eine einzigartige Mischung aus östlichen und westlichen Design- und Herstellungstraditionen.

Kunde Deutscher Designer Club e. V.
Standort IMM 2011, Köln, Deutschland
Projekt-Team Prof. Bernhard Franken, Cathrin Loose, Natascha Baier, Stefany Kim, Christy Widjaja
Status Fertiggestellt 2011

Narrative Spaces

parametric

„Parametrisches Design, das oft
den Kontext mit dem Meta-
phorischen verknüpft, ist
ein nachvoll-
ziehbarer und formaler Ansatz zur Schaffung einer narrativen Architektur.“

mehr...

semantic

scenographic

ritual