MoschMoschMobil, MoschMosch, Frankfurt/Main, Deutschland - FRANKEN\ARCHITEKTEN

MoschMoschMobil

Franken Architekten hat für die Gastronomiemarke MoschMosch die erste mobile Nudelbar Deutschlands geplant. Das MoschMoschMobil präsentiert sich als Fusion aus High-Tech und japanischer Tradition, Kitsch und Kultur. Die Dachelemente mit fernöstlichen Lampions schaffen einen Diorama artigen, transitorischen Gastraum mit etwa 35 Sitz- und 25 Stehplätzen.

Kunde MoschMosch
Standort Frankfurt/Main, Deutschland
Projekt-Team Frank Brammer, Natascha Baier, Isabel Strelow
Status Fertiggestellt 2011
Dimension 25 m²

Narrative Spaces

parametric

semantic

scenographic

„Szenografie beschränkt sich

nicht auf die Bühne oder die Leinwand, auch nicht auf Events und Messen. Sie ist ein Entwurfsansatz, der in der Narration wurzelt und auch auf Gebäude oder sogar städtebau-
liche Aufgaben angewendet werden kann.“

mehr...

ritual