_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

ARCHITECTURE

BRANDSPACE

INTERIOR DESIGN

URBAN DESIGN

CONSULTING

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

NEWSLETTER II/17

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie Ausgabe II/17 unseres Newsletters, in dem wir Sie über aktuelle Projekte, interessante Publikationen, Awards, sowie Vorträge und Ausstellungen von Franken Architekten informieren. Sie können unseren Newsletter auch hier ansehen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


VERÄNDERUNG IN DER GESCHÄFTSLEITUNG

Nach langer erfolgreicher Zusammenarbeit verlässt der Geschäftsführer Frank Brammer unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Herr Brammer erklärt dazu, dass er sich neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden werde. Herr Prof. Bernhard Franken respektiert den Entschluss von Herrn Brammer und möchte an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, dass er seinen Schritt bedauert. Die Trennung erfolgt im besten und freundschaftlichen Einvernehmen. Herr Brammer hat das Unternehmen durch seine Persönlichkeit und seine Tätigkeit entscheidend geprägt und einen wertvollen Beitrag zur nachhaltig erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens geleistet. Wir danken Herrn Brammer für seinen Einsatz. Seine Arbeit verdient unsere Anerkennung. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute, Erfolg und Gesundheit.

Wir freuen uns sehr, dass zum 1. Januar 2018 Reiner Haller als neuer Partner in die Geschäftsführung der Franken Architekten GmbH einsteigen wird. Reiner Haller ist Mitgründer und Geschäftsführer der Berghof & Haller Architekten Part. mbB, die seit 2000 zahlreiche Projekte erfolgreich geplant und umgesetzt hat.

Des Weiteren ist im April 2017 Nicole Franken, Mitarbeiterin seit 2006 und seit 2010 in der Geschäftsleitung tätig, Gesellschafterin der Franken Architekten GmbH geworden.

Auch in der veränderten Gesellschafterstruktur wird Herr Prof. Franken weiterhin die Mehrheit der Gesellschaft halten.

Mit großem Enthusiasmus und Freude schauen wir mit neuer Besetzung in die Zukunft und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen an den laufenden Projekten und auf interessante, neue Aufgaben.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


ARCHITECTURE

WOHNUNGSBAU

GERBER 34

The new kid in the block

Im urbanen Deutschherrnviertel in Frankfurt Sachsenhausen hat Franken Architekten für die Lechner Group ein hochwertiges Wohngebäude mit 28 Wohnungen von 49 bis 144 m² Wohnfläche, zwei Penthouse-Wohnungen und einer Praxis bzw. Bürofläche geplant. Der Vertriebsstart ist im Januar 2018.

gerber34

Die zeitgemäße und zukunftsgerichtete Architektur von GERBER 34 orientiert sich an der postmodernen Blockrandbebauung des Viertels, bricht diese aber im Detail subtil auf. Die kubische Grossform des Baukörpers wird an der einen Kante gebrochen. Statt der subtraktiven Lochfassade entsteht ein Fassadentypus aus einer Addition von kleinen Kuben. In der äußeren Gestaltung spiegelt sich bereits der hohe Anspruch wieder, der sich in der Grundrissplanung und der Ausstattung bestätigt. GERBER 34 wird mit dem anschließenden Gebäude ein harmonisches Ensemble bilden, da dieses in derselben Architektursprache umgestaltet wird.

gerber4

Alle Wohnungen haben ein Maximum an Freiraum mit mindestens einer Terrasse, Dachterrasse oder einem Balkon, die Erdgeschoss-Wohnungen mit Privatgärten. Viele der "Freiräume" sind verglast, die meisten nach Süden oder Westen ausgerichtet.

Gerber2 Gerber3

Der Baubeginn ist 2018.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Button

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


WOHNUNGSBAU

BOSSA NOVA

Swinging´ Riedberg

BossaNova2

Die "Bossa Nova" Reihenhäuser sind ein weiteres Projekt von Franken Architekten für die Lechner Group. Die vom Bossa Nova Rhythmus inspirierten Reihenhäuser bilden mit vier parallelen Reihen das Zentrum des Blocks 263, welcher sich im Südosten des Frankfurter Neubaugebietes Riedberg Westflügel befindet. Die heterogene Reihung der Häuser schafft eine effiziente Ausnutzung des Grundstücks. Jede Reihe von "Bossa Nova" wird im Osten erschlossen, sodass Gärten und Balkone im Westen liegen.

BossaNova1 BossaNova3

Die Häuser der Blöcke unterscheiden sich in drei Varianten, die beiden unterschiedlichen Eckgebäude und die identischen Mittelhäuser. Durch eine vertikale Gliederung des Grundstücks in vier Teile und die horizontale Verschiebung der skulpturalen Baukörper entsteht eine interessante Struktur. Diese wird über die drei oberirdischen Geschosse mit Vor- und Rücksprünge noch unterstützt. Dadurch entstehen im Freibereich individuelle Rückzugsmöglichkeiten.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


WOHNUNGSBAU

RIEDBERG WESTVILLEN

Faszinierende Facetten des Wohnens entstehen am Frankfurter Riedberg

villen00

Franken Architekten wurde im Rahmen eines exklusiven Architektenwettbewerbs von der Lechner Group für den Entwurf von zwei unterschiedlichen Villentypen für die Bebauung von 20 Grundstücken, von 500 m² bis über 700 m², am Riedberg, Frankfurt jüngstem Stadtteil, beauftragt. Ein tanzender Charakter zeichnet jeweils die Villen "Rumba" und "Samba" aus. Gestaltprägendes Thema aller Entwürfe ist eine polygonale Formensprache, die dem Quartier Westflügel seinen einzigartigen Charakter verleiht.

villen2 villen3

Die dynamische Komposition wird von der Polygonalität der beiden Baukörper mit einem zurückspringenden Erdgeschoss und einem dynamisch auskragenden Obergeschoss geprägt. Das Obergeschoss ist jeweils in hellen Farbtönen gestaltet, seine Leichtigkeit wird durch eingeschnittene Loggien unterstützt. Es kragt über dem Erdgeschoss aus, das durch ausgesuchte und aufeinander abgestimmte Farben und Materialien akzentuiert wird. Das geometrisch wirkende Obergeschoss mit seinem Wechselspiel aus großen Öffnungen und ruhigen, durch kleinere Fenster akzentuierten Fassadenflächen, verbindet Rhythmik mit Präzision.

villen04 villen05

Im Innenraum zieht sich die Dynamik durch flexibel gestaltete Öffnungsmöglichkeiten zwischen den Räumen und Geschossen fort. Der Eingangsbereich ist geprägt durch ein Treppenelement mit einläufiger Treppe, die von einem Luftraum zum Obergeschoss begleitet wird. Die L-förmige Wand, die den Bereich räumlich definiert, ist durch Schiebeelemente zu den Wohnräumen schließbar. Somit entstehen vielfältige Blickbeziehungen zwischen oben und unten, sowie innen und außen. Wohn-, Ess- und Kochbereich öffnen sich zu einer großen Wohnterrasse. Im Obergeschoss werden die Individualräume durch einen galerie-ähnlichen Flur erschlossen. Die Wohnfläche beträgt je nach Konzept rund 175 m².

Weitere Informationen finden Sie hier:

Button

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


WOHNUNGSBAU

SOLID HOME

Sonderwunschmanagement für SOLID Home

Franken Architekten wurde für das Sonderwunschmanagement des Wohnturms SOLID Home im Frankfurter Europaviertel von der Baufeld 26 Nord Projektgesellschaft mbH beauftragt. Entwurfsverfasser des 21-geschossigen Wohnturms ist das international anerkannte Frankfurter Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten.

SOLID N13_100

Im Inneren von SOLID Home befinden sich Wohnungen mit Größen von ca. 33 bis 200 m². Moderne Smart Home Technologien und eine elegante Ausstattung mit ausgesuchten Produktlinien namhafter Hersteller zeichnen alle Wohneinheiten in SOLID Home aus. Die Vermarktung der 200 Eigentumswohnungen von ca. 33 m² bis 200 m² ist bereits gestartet

Die öffentlichen Bereiche von SOLID Home werden ebenfalls mit Sorgfalt geformt. Die Lobby als einladendes Entrée, gestaltet von Franken Architekten, bietet eine hohe Aufenthaltsqualität. Ein Concierge-Service wird den Anwohnern vor Ort und online zur Verfügung stehen. Angrenzend an die Lobby finden Bewohner und Besucher im angelegten Innenhof zudem einen grünen Rückzugsort.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


WOHNUNGSBAU

AN DEN EICHEN

Grundsteinlegung am 08.11.2017

Bild11

Von l. nach r.: OB Horst Schneider, Daniela Matha, Nicole Franken, Projektleiterin Irina Dick und Bernd Lechner, Geschäftsführer des Bauträgers Lechner Group.

Offenbach - Im Baugebiet "An den Eichen" geht es in den Endspurt: Im nördlichen Teil des 16 Hektar großen Areals wird zur Bahn hin ein Ensemble aus zehn Doppelhaushälften, 13 Reihenhäusern und drei Mehrfamilienhäusern entstehen. Gestern war die symbolische Grundsteinlegung.

Button

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

URBAN DESIGN

STÄDTEBAU

SHAMBHALA TOWN

Masterplan für Green Hideway

Der Masterplan von Franken Architekten wird Grundlage der Projektentwicklung des vietnamesischen Investors.

Shambhala1

Shambhala Town, ein grünes Hideaway in der Nähe von Da Nang, wird auf 212 ha als nachhaltiges Development in drei Phasen entwickelt. Das Zentrum von Shambhala Town besteht aus einer Bahnstation mit integriertem Besucherzentrum, Shopping und Konferenzbereich, Hotel, Museum und Clubhouse. Das architektonische Highlight ist die parametrische Dachstruktur der Bahnstation aus Bambus.

Bahnhof1 Bahnhof2

Des Weiteren entsteht das Shambhala Mountain Village mit Apartments, Villen, Wellness Einrichtungen und Restaurant. Sowie die direkt am Strand gelegenen Shambhala Resorts mit eigener Marina, Water Bungalows, Stelzenhäusern, Beach Bar und Restaurants, so dass Touristen vielfältige Wahlmöglichkeiten in einer naturbelassenen und familienfreundlichen Umgebung geboten werden.

Lang Co Resort Lang Co Resort Resorts1 Resorts2

Das Herz von Shambhala Town bildet ein Zengarten mit Buddha Tempel im traditionellen Stil. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Langco07

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

INTERIOR DESIGN

BÜROBAU

CITY GATE

Erste Phase von Bürohochhaus-Sanierung abgeschlossen

citygate1

Franken Architekten fungiert als lokaler Partner des amerikanischen Architekturbüros SOM, Skidmore, Owings & Merrill LLP für die Komplettsanierung, mit innovativem Innenausbau von zwei Büroetagen und Eingangslobby, für ein amerikanisches Unternehmen im City Gate Büro-Hochhaus im Frankfurter Nordend.

citygate2  Lobby

Die Lobby mit doppelstöckiger Eingangshalle wird unter Verwendung hochwertiger Materialien wie Travertin, Teakholz, Edelstahl etc. neu gestaltet und kernsaniert.

citygate4  citygate05

Die Büroflächen bestehen aus offenen Arbeitsbereichen mit individuell gestaltbaren Raumkonzeptionen für Einzel- und Teambüros. Auch die Sky Lounge Konferenz-Suiten in der 27. Etage werden hochwertig saniert und mit "BREEAM" zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Button

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

BRANDSPACE / INTERIOR DESIGN

GASTRONOMIE

PERLWERK

Erster Schlumberger Pop-Up in München eröffnet

Franken Architekten wurde beauftragt für das renommierte österreichische Unternehmen Schlumberger, mit Firmensitz in Wien, ein Pop-Up Konzept rund um den hauseigenen Schaumwein zu realisieren. Schlumberger ist der erste Produzent von Sekt nach der méthode traditionnelle in Österreich.

perlwerk

Im Oktober 2017 hat mit "Perlwerk by Schlumberger" das erste Pop-Up in München eröffnet. Gestalterisches Leitmotiv des wienerischen Bar- und Café-Konzepts sind Schaumperlen, Kugeln, Blasen in warmen, glanzvollen Gold und Perlmutttönen. Der zellularen Struktur von Schaumblasen liegt die sogenannte Voronoi Struktur zugrunde. Aus dieser leitet sich die Form der freistehenden 360° Bar, die Bodengraphik sowie die Retail Regalelemente ab, die durch den zellularen Bezug harmonisch verbunden sind. Das Thonet Interior bildet den klassischen Gegenpart zur asymetrisch triangulierten Oberfläche des Voronoi Designs. Optisches Highlight ist die Bubble Installation im Fensterbereich.

www.perlwerk.com

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

DGMB 1

Franken Architekten ist Verbandsmitglied bei der DGNB

Als Vorreiter will die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen öffentliches Bewusstsein für notwendige Änderungen wecken. Ziel der DGNB ist es, die gebaute Umwelt zum Wohle aller so zu planen, zu betreiben und zu nutzen, dass die Interessen der nach uns kommenden Generationen nicht darunter leiden - dies so weit wie möglich ohne Einschränkung der Interessen der heutigen Generation. Die DGNB will Nachhaltigkeit zur Lebensphilosophie und zum Lifestyle erheben.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VORTRÄGE

20.03.2018 - Wiesbaden
Hessischer Brandschutztag 2018

akh

Im Rahmen dieser Konferenz wird Prof. Bernhard Franken über das Best Practice Projekt: Kleine Rittergasse - Die Altstadt: Frankfurts "neue gute Stube" referieren. Darauf folgt - Im Dialog: Architektonische und Brandschutztechnische Herausforderungen - mit ihm und Frank Kramarczyk, Dipl.-Ing. Architekt, Tichelmann & Barillas TSB Ingenieurgesellschaft. Moderiert wird der Hessische Brandschutztag von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dietmann, ö.b.u.v. Sachverständiger für vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz, KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH.

www.hessischer-brandschutztag.de

30.11.2017 - Berlin
German Council Day 2017

uli

Im Rahmen des German Council Day moderierten Prof. Bernhard Franken und Nicole Franken den ULI Product Council Hotel "Mixed Double– Strategische Partnerschaften & Hybridisierung". Die Redner waren Stefan Giesemann, JLL, Reiner Nittka, GBI und Dr. Peter Ebertz, Art-Invest.

www.uli.org

30.11.2017 - Berlin
HSF Real Estate-Salongespräch

Herbert Logo

Shared Spaces - eine neue Form der Raumnutzung. Zu diesem Thema hat Herbert Smith Freehills zu einem Real Estate-Salongespräch eingeladen. Prof. Bernhard Franken gab in seinem Vortrag einen Einblick in die urbanen, oft auch hybriden, Nutzungsformen der Zukunft.

12.09.2017 - Frankfurt/Main
Greater Frankfurt - das Ende der Eitelkeiten?

uli

Prof. Bernhard Franken hat im Rahmen des ULI Local Council Frankfurt eine Podiumdiskussion zur Rahmenentwicklung rund um die beiden Main-Schwestern Frankfurt und Offenbach moderiert.

Bild 9

Podiumsteilnehmer von l. nach r.: Jürgen Groß, Bernhard Hansen, OB Horst Schneider, Mike Josef und Prof. Bernhard Franken.

faz.net

germany.uli.org

23.08.2017 - Oslo
Future of Retail

Oslo

Prof. Bernhard Franken hat im Rahmen der Oslo School of Arts Future of Retail Konferenz 2017 "Between Physical and Virtual by Storytelling" einen Vortrag zum Thema "Spatial Narrative" als Strategie für Architektur und öffentlichem Raum gehalten.

www.westerdals.no

12.07.2017 - Ludwigshafen
Regionen-Dialog Rhein-Neckar

euro

"Office goes Hotel - Warum das Büro zur Betreiberimmobilie wird" lautete der Vortrag, den Prof. Bernhard Franken im Rahmen des Heuer Fachdialogs in Ludwigshafen gehalten hat. Themen dieser Vortragsreihe sind u.a. Flächenentwicklungen und Immobilienprojekte der Top-Städte sowie Aktuelles zur Finanzierung im Wohnsegment.

www.heuer-dialog.de

FRANKEN \ ARCHITEKTEN

WÜNSCHT WEISSE

WEIHNACHTSFEIERTAGE UND EIN

AUSSICHTSREICHES NEUES JAHR 2018

gerber34

GERBER 34, Frankfurt/Main, 2017

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

^top

Sie finden uns auch auf Facebook - wir freuen uns über einen "Gefällt-mir-Klick".
facebook

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

FRANKEN \ ARCHITEKTEN GMBH
NIDDASTRASSE 84
D-60329 FRANKFURT/MAIN
FON +49.69.297 283 0
INFO@FRANKEN-ARCHITEKTEN.DE